Meine Perlchen

Meine Perlchen

Montag, 10. Oktober 2011

Die MIA-Öse ;-)


Dies ist einer der Anhänger meines Sohnes und die Öse wurde wie folgt gefertigt:

Zunächst stellt man einen Anhänger nach Wahl her...hier war es ein verwirbelter Anhänger mit Klarglaskern.

Dann wir die Rückseite erhitzt und ...
eine transparente Stange wird auf der Rückseite angedoggt.

Die vordere Glasstange wird nun abgeschmolzen, aber nicht ganz, sondern es bleibt ein etwa 1cm langes Stück stehen.

Dieses wird dann erhitzt und das flüssige Glas wird auf einen Perlendorn aufgetragen.


Dabei ist es natürlich wichtig, daß man vor Beginn des eigentlichen Anhängers aufhört das Glas für den Spacer zu entnehmen...sonst zerstört man die Grundperle.
Ist der Spacer fertig, erhitzt man den Anhänger noch einmal und bringt ihn durch Hitze und Schwerkraft in eine schöne Form.

Nun wird der Spacer nur noch warm gehalten...sollte fest sein... und der Anhänger wird an der Stelle erhitzt, an der die Öse sitzen soll.

Dann wird die feste Öse in den weichen Anhänger gedrückt und nun heißt es warten und still halten, damit der Anhänger in der richtigen Position bleibt.



Zum Schluß wird die rückwärtige Glasstange abgeschmolzen und überstehende Glasreste eingeschmolzen oder mit der Pinzette entfernt und nachdem es in der Flamme etwas heruntergekühlt ist, kommt es ins Granulat...fertig!!!

Kommentare:

  1. Na bei solch einem Film-Assistenten ist der Erfolg des Tuts eigentlich schon vorreserviert ;0) Ganz große Klasse! Sieht kinderleicht aus, isses aber nicht - deshalb nochmals ein dickes Lob an den Sohnemann!
    liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,

    ich finde das Tutorial klasse. Jannes macht das wirklich super genial. ;-)
    Der wird uns in ein paar Jahren bestimmt noch einiges vormachen.

    Klasse!!!

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,

    danke für das tolle Tut, die Vorführung hatte ich in Wertheim nämlich verpasst und war schon verärgert, dass ich im Händlerzelt "rumgammelte" während Du vorgeführt hast. Dein Sohn macht sich übrigens sehr gut als Vorführer.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen